SETI@home ist ein wissenschaftliches Experiment, das außerirdische Intelligenz zu ermitteln sucht (SETI = Search for Extraterrestrial Intelligence).

Das faszinierende hierbei ist, dass diese Suche durch die Mithilfe von hunderttausenden - über das Internet verbundenen - Computern erfolgt. Denn die Auswertung der Daten des Arecibo-Radioteleskops gestaltet sich als derart umfangreich, daß auch "Supercomputer" damit ueberfordert wären bzw. die Berechnungen viel zu lange dauern würden.

Deshalb haben die Forscher ein besonderes Daten-Analyse-Programm entwickelt. Es ist als Bildschirmschoner konzipiert und soll so in den ungenutzten Ruhephasen des Computers die Berechnungen durchführen. So lädt das Programm nach dem Anmelden bei SETI@home kleine Datenpakete - work units - herunter. Diese werden dann vom Programm analysiert - entweder nur, wenn der Bildschirmschoner aktiviert wird, oder aber permanent, im Hintergrund arbeitend. Nach Ende der Analyse werden die work units zu SETI@home zurückgeschickt und dort ausgewertet.

Das gute daran ist, daß man keineswegs ständig online sein muß. Die eigentliche Arbeit geschieht ja offline. Nur zum Down- und Upload ist eine Internetverbindung erforderlich.

Das SETI@home Projekt wurde 1996 - auf der Idee von David Gedye und Craig Kasnoff basierend - ins Leben gerufen. Nach Entwicklung der Software und Durchführung von Tests wurde das Programm wohl ca. Mitte 1999 gestartet. Es soll über 2 Jahre bis ins Jahr 2001 laufen, da möglichst viele Himmelssegmente "gescannt" werden sollen.

Ich bin fasziniert von diesem Konzept und von der Idee, vielleicht (!) doch noch E.T. zu entdecken; wäre doch verblüffend, wenn wir wirklich so einzigartig wären. Auch aus dem wissenschaftlichen Blickwinkel betrachtet. Oder nicht ? Deshalb habe auch ich mich entschlossen, einen kleinen Beitrag zum Projekt beizusteuern, da ich ohnehin von dem Thema "Astronomie" fasziniert bin.

.... und wie die nachfolgenden Links zeigen, bin ich wohl auch nicht der Einzige!

So habe ich zunächst die Gruppe "Saar-Galaxy" gegruendet und schlug mich als Einzelkämpfer durch. Das fand Ende Juni 2000 ein Ende als ich von einer anderen Gruppe gefragt wurde, ob ich nicht bei Ihnen mitmachen wolle; ... und seither bin ich Mitglied der Gruppe SetiAtHope, die mit ungeheuer viel Eifer auf der Suche nach Außerirdischen Leben sind. Hope verfügt über eine ausgezeichnet Homepage, die nicht nur ihren Mitgliedern, sondern auch sonst Interessierten instruktive Informationen bietet. Nicht zuletzt lohnt es sich meiner Ansicht nach, auch mal die ein oder andere Website eines Mitglieds zu besuchen. Denn auch dort findet man gute Informationen und mancher entpuppt sich als wahrer Hobby-Astronom.

Die offizielle SETI@home - Homepage hier gibts auch die Software.
SETI@home-Forum
Das SETI - Institute
SETI - Germany
SkyView VirtualOservatory(Himmelsansicht aufgrund der Koordinaten der work unit)

Newsgroups, Chat, Message Boards

Newsgroup sci.astro.seti
Newsgroup alt.sci.seti
OneList
Ultimate Bulletin Board


... to be continued

Logo Alexander Gessinger

by Alexander Gessinger; all rights reserved
Support:Webmaster